Anfang tournet@tournet.lv
30.06.2022
 Reiseziele
 Gebiete/Orte
 Sehenswürdigkeiten
 Reiserouten
 Projektförderung

Bilder | Bibliographie | Strassenkarte

Līksna (Lixna)

           Wenn man die Landstraße Daugavpils-Riga entlangfährt, zieht schon von weitem ein majestätischer Bau an der linken Straßenseite die Aufmerksamkeit auf sich: Es ist die Jesu-Herzens-Kirche von Līksna (22 km von Daugavpils), 1909-1912 erbaut. Zu jener Zeit leitete die Gemeinde von Līksna der Pfarrer Antons Springgovics, der künftige Rigaer Erzbischof. Durch umfangreiche Ausnutzung der traditionellen Komposition des dreischiffi-gen Hallentyps und der dekorativen Motive der Gotik wurde in Līksna einer der eindrucksvollsten sakralen Bauten des Historizismus in Lettland geschaffen. Die Besucher aus nah und fern bewundern an der Kirche vor allem den reinen Stil der Gestaltung des Interieurs. Das läßt sich an dem eindrucksvollen Bau auf Schritt und Tritt feststellen: alles hier - die Altäre, die Kanzel, die Orgelprospekte, das Gestühl und sogar die wiederhergestellten Beichtstühle - hat dekorative Formen der gotischen Architektur. Līksna ist in Lettland durch das hohe Niveau seiner Chöre bekannt geworden. Außerdem stammen aus dem Ort aktive Teilnehmer der nationalen Bewegung Kazimirs (1872-1919), Antons (1881-1918) und Benedikts (1868 bis ?) und Skrindas.

 Nützliche Tips
 Reiseberichte
 Partner


nach oben

Sicherheitsinformation | Urheberrecht | Anzeigen | Möglichkeiten der Zusammenarbeit
© SIA Pilsoņu Forums © Dizains: Agris Dzilna