Anfang tournet@tournet.lv
30.06.2022
 Reiseziele
 Gebiete/Orte
 Sehenswürdigkeiten
 Reiserouten
 Projektförderung

Bilder | Bibliographie | Strassenkarte

Cesvaine (Sesswegen)

           In einer malerischen Gegend, 18 km nördlich von Madona, befindet sich Cesvaine, ein beliebter Ort bei Touristen und Kunstliebhabern. Das Cesvaine-Schloss genießt hohes Ansehen als ein architektonisches Meisterwerk des Historizismus. Es wurde Ende des 19. Jh. nach dem Entwurf der deutschen Architekten Hans Grisebach und August Dinklage erbaut. Obwohl sich der Besitzer des Cesvaine-Schlosses, Adolph von Wulf (l904 in Wien gestorben), oft im Ausland aufhielt, sparte er nicht mit den Mitteln für die Einrichtung des Schlosses.
           Der großartige Bau wurde als ein typisches außerstädtisches Schloss gestaltet. Es besteht aus einem zentralen Baukörper mit dem Haupteingang und zwei vorrückenden, den Hof abgrenzenden Seitenflügeln. Die Zusammensetzen der verschiedenen Bauformen und Dimensionen in Kombination mit dem eindrucksvollen Turm und den steilen Dächern erweckt einen besonderen bildlichen Effekt, der vor allem romantisch gestimmte Besucher anzieht. Die polierten Granitdetails an der Aufmachung, die im krassen Gegensatz zur rauhen Fläche der gespaltenen Feldsteine stehen, wirken als ein Symbol für den Triumph der Idee der Kultur und Harmonie.
           Das Interieur des Schlosses schmücken reichliche dekorative Bemalungen, Stuckarbeiten und Holzschnitzereien. Darin ist die Jagdthematik dominierend: Die Gestalt der Diana, der Göttin der Jagd, wilde Tiere und Jugendstilmotive von Zierpflanzen und Blumen kommen in ihnen abwechselnd vor.
          Die romantische Stimmung des Schlossbesuchers wird noch gesteigert durch einen Aufenthalt im schönen Schlosspark (33 ha). In das Gebäudeensemble fügen sich auch die architektonisch eindrucksvollen Wirtschaftsgebäude, das Wohnhaus des Gutsherrn, der Pferdestall und das Vorratshaus passend ein. Die lutherische Kirche von Cesvaine (1876-1879) entwarf der Architekt Max Paul Berči. In der majestätischen, aus Feldsteinen und Ziegeln im Stil des Historizismus gebauten Kirche sind vielerlei gotische Formen verwendet worden.

 Nützliche Tips
 Reiseberichte
 Partner


nach oben

Sicherheitsinformation | Urheberrecht | Anzeigen | Möglichkeiten der Zusammenarbeit
© SIA Pilsoņu Forums © Dizains: Agris Dzilna