Anfang tournet@tournet.lv
02.07.2022
 Reiseziele
 Gebiete/Orte
 Sehenswürdigkeiten
 Reiserouten
 Projektförderung

Bilder | Bibliographie | Strassenkarte

Tērvete (Hofzumberge)

           Tērvete (früher Kalnmuiža) ist eine alte, von Legenden umgebene Ortschaft 19 km südlich von Dobele. Am rechten Tērvete-Ufer erhebt sich der Tērvete-Burgberg, Zeuge der Vergangenheit der Semgaller. Bei den archäologischen Ausgrabungen der Jahre 1951-1960 wurden in 2-2,7 m Tiefe mehrere Aufschichtungen, Reste eines Befestigungssystems, Spuren der Wohn- und Wirtschaftsbauten sowie 3 966 Gegenstände aufgefunden. Nach den Schlussfolgerungen der Wissenschaftler wurde der Burgberg seit dem l. Jt. bis Ende des 13. Jh. bewohnt. Die schriftlichen Urkunden des Altertums bezeugen, dass sich hier das bedeutendste ökonomische, politische und militärische Zentrum der Westsemgallen befand. In der »Livländischen Chronik« von Henricus de Lettis und in der »Livländischen Reimschronik« sind nicht nur Tērvete und die Herrscher jener Zeit, Viestarts und Nameisis, erwähnt, sondern auch die Erstürmung der Burg im Winter 1271 /72 und ihre Befreiung 1279. Aus den Chroniken geht hervor, dass später, als auf dem nahen Berg Svētkalns die Ordensburg gebaut wurde, die Einwohner von Tērvete wegen fortwährender Angriffe gegen sie sowie Verwüstungen ihrer Felder ihre Burg in Brand setzten. Sie zogen ebenso wie die Einwohner von Mežotne nach Rakte und auch weiter nach Litauen.
          Tausende von Touristen aus ganz Lettland, hauptsächlich Kinder und Jugendliche mit ihren Lehrern, kommen jährlich nach Tērvete, um die Gedenkstätte Sprīdīši, die der beliebten und volkstümlichen Schriftstellerin Anna Brigadere gewidmet ist und auch den malerischen Waldpark von Tērvete mit einmaligen dendrologischen Anpflanzungen zu besuchen. Wegen ihrer Außengestaltung verdient die nahegelegene .Kirche Kalnmuižas (1614) Beachtung. Die Fensteröffnungen und Ecken werden von in der Baukunst dieser Region selten anzutreffenden dekorativen Elementen geschmückt. Auf dem Friedhof, der die Kirche umgibt, empfiehlt es sich, das Grab des berühmten lettischen Veterinärs und Mikrobiologen - ein Nachfolger von Louis Pasteur - Krisetaps Helmas (1848-1892) zu besuchen.

 Nützliche Tips
 Reiseberichte
 Partner


nach oben

Sicherheitsinformation | Urheberrecht | Anzeigen | Möglichkeiten der Zusammenarbeit
© SIA Pilsoņu Forums © Dizains: Agris Dzilna