Anfang tournet@tournet.lv
30.06.2022
 Reiseziele
 Gebiete/Orte
 Sehenswürdigkeiten
 Reiserouten
 Projektförderung

Bilder | Bibliographie | Strassenkarte

Kandava (Kandau)

          In einer Distanz von gut 30 km südöstlich von Talsi, bereits im Rayon Tukums, liegt Kandava. Urkundlich erwähnt wurde der Ort erstmals 1231. Eine kurische Burganlage hat jedoch schon weit vorher bestanden. Noch heute sieht man die Burgstätte im älteren Stadtteil auf der rechten Seite des Abava.
          Kandava wurde bei der Verteilung des Landes dem Orden zugesprochen, der dort eine Vogtburg errichten ließ. In ihrer Umgebung wuchs mit der Zeit ein Städtchen.
          Die Ortschaft blühte im 17. Jh. auf. Eine Pulvermühle, Kohlebrennereien, eine Leinweberei und andere Unternehmen entstanden hier. Um 1800 wüteten Pest und Kriege, siebzig Jahre später suchte eine Feuersbrunst die Stadt heim.
          Die lutherische Kirche Kandavas wurde 1736 eingeweiht. Herauszuheben sind die aufwendigen Schnitzereien an der barokken Kanzel und dem Kirchengestühl. Sie wurden in den dreißiger Jahren des 18. Jh. vom letzten Vertreter der Windauer (Ventspils) Holzschnitzerwerkstatt Johann Mertens (1696-1737) gestaltet. Sehenswert ist auch das von Arnoldi 1860 geschaffene Altarbild.

 Nützliche Tips
 Reiseberichte
 Partner


nach oben

Sicherheitsinformation | Urheberrecht | Anzeigen | Möglichkeiten der Zusammenarbeit
© SIA Pilsoņu Forums © Dizains: Agris Dzilna